„Mama was wünscht du dir zum Muttertag?“

Am 12.Mai ist Muttertag.

Jedes Jahr das scheinheilige Getue. Jedes Jahr wieder „a drum mehr was nur herumsteht“ – so wie es meine Mama unverblümt sagen würde.

Viele vergessen bei all dem Materialismus worum es doch eigentlich geht zum Muttertag – um das Feiern, das Beisammen sein und vor allem um Dankbarkeit, die man seiner Mama mal in Form von lieben Gesten oder Geschenken zeigen kann.

Zeit schenken oder doch etwas „Gescheites“?

Ich persönlich bin ja ein Freund von selbstgemachten Geschenken oder davon „Zeit“ zu schenken. Gemeinsame Aktivitäten verbinden und bilden neue Erinnerungen. Die kostbare Zeit mit Mama wird genutzt und im besten Fall hat man auch mega viel Spaß.

Meine Mama und mich verbindet neben der Malerei vor allem die Leidenschaft zum Kochen. Schon von Kleinauf habe ich ihr beim Schnibbeln auf die Finger gestarrt, habe jeden Handgriff in der Küche hinterfragt und so lange genervt bis sie mir selbst das Messer in die Hand gedrückt hatte und mich werken lies. Meine Skills und die Begeisterung zum Kochen habe ich definitiv ihr zu verdanken.

Gemeinsam Kochen und Zeit verbringen!

Deshalb habe ich mir gedacht, die Zeit mit einem gemeinsamen Kochen zu verbinden. Fakt ist, so gern wir uns haben, mittlerweile weiß jede besser wie was geschnitten oder gekocht gehört – aber hey, trotz kleiner Sticheleien – den Spaß vergessen wir nie dabei!

Mama meinte immer sobald ich kochen lerne werde ich mich oft verbrennen und schneiden. Fun fact – verbrannt habe ich mich wirklich etliche Male, aber geschnitten zum Glück noch nicht. Vielleicht lag es aber auch immer daran, dass ich selbst Fleisch und Festes immer mit stumpfen Obstmessern geschnitten habe. Shame on me.

Mit fast 29 Jahren habe ich es nun mal über das Herz gebracht erwachsen zu werden und habe mich in ein wunderschönes Santokumesser von Tyrolit verliebt. Das schneidet echt wie durch Butter. Ich fühl mich wie ein kleiner Chefkoch in meiner Küche, möchte einfach alles kleinschneiden und mein Messer nie wieder aus der Hand legen, wer kennt dieses Gefühl?

edles Design trifft auf Qualität

Neidische Blicke auf meinen neuen Küchenhelfer verraten mir, dass auch meine Mama von diesem edlen Messer und Design sehr angetan ist. Das Besondere daran ist vor allem die personalisierbare Gravur.

einfach persönlich – ob Widmung oder Spruch, mit der Gravur machst du dein Geschenk zu etwas ganz Besonderes

Mein Muttertagstipp für alle Mamis die auch so gerne kochen

ein personalisiertes Messer von Tyrolit

Es gibt von super erschwinglichen Messersets bis unglaublich raffinierten Designs alles zu finden. Stöbert einfach mal auf www.tyrolitlife.com

Anlässlich zum Muttertag könnt ihr auch mit dem Rabattcode „tyrolitluna“ -25% auf das gesamte Sortiment sparen und spart euch nochmals den Versand.

Hier geht es zu Tyrolit

Dieser Artikel enthält Werbung. Fotos von Tvkfotografie.

2 thoughts on “Danke Mami!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.