Extra fudgy, vegan, zuckerfrei und glutenfrei!

Die Hamster sind unterwegs und haben im Supermarkt das ganze Mehl aufgekauft? Kein Problem, dieses Brownie Rezept kommt nicht nur ganz ohne Mehl und Zucker aus, es ist auch gesund und auch #quarantinefriendly für deine Hüften.

Ganz im Sinne der ‚#useupchallenge sind noch 2 kleine Süßkartoffeln im Vorratsschrank herumgekugelt, die nur darauf gewartet haben die saftigsten veganen Brownies ever zu werden.

Die Süße aus der Süßkartoffel reicht für mich völlig aus, bist du jedoch mehr Zucker gewohnt und von Haus aus eine Naschkatze kannst du dieses Rezept noch erweitern und beliebig süßen sowie toppen.

Hierzu empfehle ich dir alternative Süßungsmittel wie zB Ahornsirup, Kokosblütensirup, Reissirup oder Erythrit. Du kannst auch zuckerfreie Schokodrops on top geben oder Nüsse für etwas mehr Crunch.

So nun haltet euch fest, das ganze ist nämlich mega easy und benötigt genau 3 Zutaten.

Rezept

220g gekochte Süßkartoffeln
130g Erdnussmus
30g Backkakao

Mixe alles miteinander am besten in einem Zerkleinerer und gib es in eine kleine Auflaufform (mit Backpapier auskleiden). Du kannst die Brownies beliebig toppen und dann bei 180 Grad ca 25min backen (je nachdem wie fudgy du den Brownie willst).

Viel Spaß beim Nachbacken, verlinke mich gerne in deiner Kreation auf Instagram!

xx Gizy

*Rabattcodes für den Reissirup bzw. Kokosblütensirup:
Reishunger und Chokchai – 10% Rabatt mit luna10

_________________________________________________________________________________________________

**Dieser Beitrag enthält Affiliate Links

2 thoughts on “Süßkartoffel Brownies”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.